Nachhaltige Führungsstile:
Gesundheitsförderndes Führen

Referentin: Dipl.-Psych. Kerstin Barth
Workshop (Gruppe, 1,5 Tage) für Menschen mit Führungsverantwortung

Gesundheitsförderndes Führen als Return on Invest

Arbeit kann die Gesundheit beeinträchtigen und Arbeit kann die Gesundheit fördern. Führungskräfte tragen besonders dazu bei, ob das Berufsleben für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positive oder negative Auswirkungen hat.

Ob Arbeit gesund oder krank macht, hängt unter anderem davon ab,

  • ob Menschen überfordert, unterfordert oder eben angemessen gefordert werden,
  • ob sie Einfluss nehmen können auf Belange, die ihren Tätigkeitsbereich betreffen,
  • ob sie ihre Stärken im Berufsalltag einsetzen können,
  • ob ihnen die Tätigkeit Freude bereitet, und vor allem,
  • ob sie Anerkennung erhalten.

Vor dem Hintergrund des Fürsorgegedankens haben Führungskräfte eine besondere Verantwortung für die Gesundheitsförderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Arbeitsplatz. Einen wesentlichen Beitrag leisten Personalverantwortliche, wenn sie auf die eigene körperliche und seelische Balance achten. Denn einerseits fungieren Führungskräfte immer als Vorbilder, und andererseits sind Vorgesetzte, die für ihre seelische Ausgeglichenheit sorgen, besser in der Lage, wertschätzend mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu kommunizieren und Führungsfehler zu vermeiden. Darüber hinaus können Vorgesetzte, die wissen, was die Gesundheit fördert und was sie beeinträchtigt, den Führungsalltag bewusst so gestalten, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Arbeitszufriedenheit und Wohlbefinden steigern – und so ihre Widerstandskräfte stärken.

In diesem Seminar erarbeiten Sie, welche Maßnahmen gesundheitsfördernd sind und wie Sie eigenen Stress reduzieren können. So entwickeln Sie einen klaren Blick dafür, wie Gesundheitsförderung in den Führungsalltag integriert werden kann. Sie erfahren, wie Sie durch Optimierung von Führungswerkzeugen wie Jahresgesprächen, Zielvereinbarungen oder Rückkehrgespräch gemeinsam mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Lebenskräfte des Einzelnen individuell stärken können.

Sie interessieren sich für dieses oder ein speziell für Sie anpasstes Seminar?

Für nähere Informationen und zur Angebotserstellung kontaktieren Sie uns »hier

Ihre Referentin

Dipl.-Psych. Kerstin Barth
Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen

Im Training „Gesundheitsfördernde Führung“ wird der Fokus auf die Auseinandersetzung mit dem eigenen Führungsverhalten und dessen Auswirkungen auf die Gesundheit gelegt.

  • Was sind die Kennzeichen von Gesundheit und Krankheit?
  • Was sind die Stabilisatoren der Gesundheit im Berufsalltag?
  • Wie kann die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefördert werden und wie trägt diese Lebensfreude zu ihrer Gesunderhaltung bei?
  • Wie können welche Führungsinstrumente gesundheitsfördernd eingesetzt werden?
  • Und wie können Führungskräfte vorbildlich auf ihr eigenes Wohlergehen achten?
Sie reflektieren Ihre eigene Führungsrolle, Ihr Führungsverhalten und erfahren, wie Sie dies für Ihre Mitarbeiter sowie für sich selbst gesundheitsförderlicher gestalten können. Sie werden im Rahmen von Plenumsdiskussionen, Gruppen- und Einzelarbeit ähnlich wie in einem Coachingprozess immer wieder betrachten, an welchen Rahmenbedingungen Sie als Führungskraft in Ihrem Umfeld bereits konkret ansetzen können und welche weiteren Umsetzungsmöglichkeiten Sie haben. Sie halten im Anschluss an jeweils wichtige Themenblöcke Ihr persönliches Fazit fest und erstellen somit parallel einen individuellen schriftlichen Entwicklungs- bzw. Fahrplan, der sich über die allgemeingültigen Theorieinhalten hinaus an eigenen Schwerpunkten und Bedürfnissen orientiert.

Bei Durchführung des Seminars in unseren Räumlichkeiten: 1.200 € zuzüglich 19 % MwSt.
Für Inhouse-Seminare oder spezielle Vereinbarungen bzw. Anpassung der Seminarinhalte erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Kontaktieren Sie uns »hier

Ablauf

Einstieg: Begrüßung, Vorstellung, Kennenlernen, Erwartungen, Veranstaltungsrahmen

Hinführung zum Thema: Der eigene Anlass für die Teilnahme

  • Begriffsklärungen: Einheit von Körper und Seele, Übergang von Gesundheit zu Krankheit
  • Sieben Säulen der Widerstandskraft (Einführung der Begriffe Resilienz, Hardiness und anderer Gesundheitsstabilisatoren)

Meine Rolle und Verantwortung als Führungskraft

  • Einfluss des Führungsverhaltens auf Motivation und Gesundheit
  • Kenntnis von Belastungen am Arbeitsplatz
  • Erkennen psychisch erkrankter Mitarbeiter
Fortsetzung Meine Rolle und Verantwortung als Führungskraft

Innere Antreiber als Führungskraft

Stress am Arbeitsplatz

  • Das Ampel-Modell nach Kaluza
  • Stressoren
  • Innere Stressverstärker
  • Bewältigung von Stress
  • Kennenlernen einer Entspannungsmethode

Sechs Dimensionen gesunder Führung (nach Matyssek)

Ableitung konkreter Instrumente, Methoden und Anwendungsideen für Ihren eigenen Führungsalltag

Stärkenorientierte Führung

  • Vermeidung von Über- und Unterforderung
  • Persönlichkeitstypen und ihre Stärken
  • Schwächen und ihre Stärken (Reframing, ggf. Wertequadrat)

Optional: das Zielvereinbarungsgespräch (SMART), das Rückkehrgespräch
Optional: Methode der „Kollegialen Beratung“
Transfer in die Praxis: Persönlicher Fahrplan „Gesundheit am Arbeitsplatz“