Sylvia Legenbauer

Diplom-Sozialpädagogin, Systemische Beraterin und Therapeutin (DGSF)

Arbeitsschwerpunkte: Konfliktmanagement, Gewaltprävention und Anti-Gewalt-Training, Elterncoaching, Beratung im schulischen und familiären Kontext

Arbeitsweise und Schwerpunkte
Im Training und in der Beratung arbeite ich nach dem systemischen und lösungsorientierten Ansatz. Meine Überzeugung ist es, dass alle Menschen bereits die Lösung in sich tragen, sie nur noch entdecken müssen. Auf dieser Suche unterstütze ich gerne mit einem hohen Maß an Achtsamkeit.

Den Menschen betrachte ich eingebunden in Systeme, die er und die ihn beeinflussen. Das heißt, dass Veränderung innerhalb eines Prozesses selbstverständlich ist.

Besondere Aufmerksamkeit richte ich auf die bereits vorhandenen Kompetenzen, Stärken und Fähigkeiten. Ziel dabei ist es, Zugang zu den unbewussten Ressourcen zu bekommen und sie für den Einzelnen und das System nutzbar zu machen.

Meine erfahrungsorientierten Lernmethoden ermöglichen zielgerichtete und maßgeschneiderte Lernprojekte für Einzelne und Gruppen. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, sich selbst in Interaktion zu erfahren. Dabei wird agiert, kommuniziert, nachgedacht, erlebt und gefühlt.

Arbeitsschwerpunkte: Konfliktmanagement, soziale Kompetenz, Gewaltprävention und Anti-Gewalt-Training, Elterncoaching, Beratung im schulischen und familiären Kontext

Weitere Informationen

2016
Zertifizierung als Systemische Beraterin und Therapeutin (DGSF)

2014
Visual Power Flipchartgestaltung bei der METALOG academy

2013-2016
Weiterbildung als Systemische Beraterin und Familientherapeutin beim Wispo-Institut Wiesbaden

2013 – 2014
Weiterbildung als Trainerin für erfahrungsorientiertes Lernen bei der METALOG academy

2012
Lösungsorientierte Beratung in der Jugendarbeit beim Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum SPFZ Mainz

2012
Fortbildung No Blame Approach, Mobbing-Interventionsansatz beim SPFZ Mainz

2008 – 2009
Weiterbildung als Konfliktmanagerin und Deeskalationstrainerin an der Fachhochschule Erfurt

1987 – 1991
Studium der Sozialpädagogik (Abschluss: Diplom-Sozialpädagogin)an der Kath. Hochschule Mainz

Seit 2014
Seminarleitung im Fachbereich Soziale Arbeit an der Kath. Hochschule Mainz

Seit 2010
Freiberufliche Tätigkeit als Referentin, Beraterin und Trainerin zur sozialen Kompetenz, Gewaltprävention, Intervention und Teambildung in Schulen, Familien und Jugendhilfe

Seit 2009
Diplom-Sozialpädagogin, Trainerin (Soziale Trainingskurse mit jugendlichen Straf- und Gewalttätern, Seminare zu sozialer Kompetenz mit Schulklassen, Lehrer-Schulungen zur Gewaltprävention und Umgang mit aggressivem Schülerverhalten) und Elterncoach bei der Stiftung Juvente Mainz

2002 – 2013
Diplom-Sozialpädagogin im Schüleraktivierungsmanagement (Arbeit mit Schulverweigerern und Schulstörern) und als Erziehungsbeistand bei der Stiftung Juvente Mainz

1993 – 2002
Diplom-Sozialpädagogin in der stationären Jugendhilfe (Mädchenwohngruppe) bei der Stiftung Juvente Mainz

1993
Diplom-Sozialpädagogin in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen bei der AWO in Kiedrich

Kurzprofil

  • Diplom-Sozialpädagogin, Konfliktmanagerin, Systemische Beraterin und Therapeutin (DGSF)
  • Arbeitsschwerpunkte: Konfliktmanagement, Gewaltprävention und Anti-Gewalt-Training, Elterncoaching, Beratung im schulischen und familiären Kontext
  • Freiberufliche Tätigkeit als Referentin, Beraterin und Trainerin zur sozialen Kompetenz, Gewaltprävention, Intervention und Teambildung in Schulen, Familien und Jugendhilfe
  • Weiterbildung als Trainerin für erfahrungsorientiertes Lernen bei der METALOG academy


Sie haben weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns!